Plankton

Elektronisch (2009)

Herunterladen bei iTunes, bestellen bei cede.ch

  1. Hinder De Berge - Play Patrik
  2. Für Kein Vorteil - One Shot Orchestra
  3. Scheissnatur - Upper°Noise
  4. Müede Socke - Van Hettinga
  5. Alli Warted - Ernst David
  6. Elektronisch - Bob Phonic
  7. Bitte Nid Ich - Admiral James T.
  8. Für Kein Vorteil - Mazz
  9. Tête-à-Tête - Bensemann
  10. Madame Giraff - Oliver Peter
  11. Scheissnatur - Being James Eton
  12. Für Kein Vorteil - Matete2000

Ist es nicht schade, in digitaler Qualität festgehaltene Tonspuren auf irgendeiner Festplatte einfach so vor sich hin dämmern zu lassen? Das haben sich Plankton gesagt, als sie Spuren einiger ausgewählter Songs ihres im Frühjahr 2009 veröffentlichten Albums «Rätselkönig» unter eine Handvoll befreundeter Musiker brachten und neugierig zusahen, was da entstehen würde.


Rätselkönig (2009)

Anhören & Kaufen bei cede.ch

Radiosingle: «Madame Giraff»
Kaufen bei iTunes

  1. Alli warted
  2. Scheissnatur
  3. Taxi
  4. Madame Giraff
  5. Für kein Vorteil
  6. Hinder de Berge
  7. De letschti Verchäufer
  8. Faschwievonelei
  9. Jagdlied
  10. Uf mim Sofa
  11. Bitte nid ich
  12. Tête-à-tête
  13. Müede Socke
  14. Muure
  15. Alti Rocker vertriibe

Fast vier Jahre nach ihrem letzten Album meldet sich die Winterthurer Band mit unerhörten Geschichten und eigenwilliger Musik zurück: Das neue Album «Rätselkönig» ist eine Wundertüte voller Überraschungen. mehr »

Eine ungewöhnliche Bekanntschaft

Auf dem neuen Album von Plankton ist Vieles anders geworden. Den fünf Musikern sind ahnungsvolle Wesen beigestanden, denen sie auf Streifzügen durch den Alltag, ins Traumland und quer durch den zeitlosen Raum begegnet sind. Auf einer dieser Reisen machten sie auch Bekanntschaft mit dem Rätselkönig, es mag in einer anderen Zeit gewesen sein – jedenfalls ist er mitgekommen und hat Pate gestanden für die hier versammelten 15 Lieder, von denen keines ist wie das andere und doch alle dieselbe Handschrift tragen.

Müllhalde aller Träume

Der Rätselkönig – ein Schutzheiliger, ein Verkünder der Zukunft, auf den alle warten, oder doch nur ein Jasskönig, eine Schiessbudenfigur oder ein Partyschreck? Wir werden Zeit benötigen, um herauszufinden, wer er ist. Seine Geschichten jedenfalls haben jetzt schon Einiges zu bieten: So wird der Zuhörer, nachdem er eifrig einem Bären nachgestellt hat, plötzlich selbst von Meister Petz durchs Alpengebiet gejagt. Und das Paradies hinter den Bergen verkommt zur Müllhalde aller Träume, vor der man sich nur schützen kann, indem man das Gotthardloch stopft. Von der Natur, die immer mehr Rechte verlangt, wird gefordert, dass sie auch einmal abstimmen geht oder zumindest sich selbst Wasser gibt. Und der lange Hals einer Giraffendame, die immer wieder im dritten Stockwerk durchs Fenster schaut, darf kein Grund sein, eine von Beginn weg zum Scheitern verurteilte Liebe nicht zu versuchen...

Scheitern ist Luxus

Plankton feiern mit viel Mut und Furore die Lust, Widersprüchlichkeiten nach aussen zu tragen. Auch wenn oder gerade weil dabei mehr Fragen als Antworten entstehen. Sie geniessen das Stolpern über die eigenen Unzulänglichkeiten, lachen über ihre Unbedarftheit und lieben es wie Clowns, sich noch zusätzlich Knoten in die Beine zu knüpfen. Scheitern ist Luxus, sagt der eine. Scheitern ist human, der andere. Hauptsache es wird gelacht, gestaunt, sich grün und blau geärgert oder einfach nur der Kopf geschüttelt.


Hallo Erde (2005)

Kaufen bei cede.ch

  1. Feischter uf
  2. Déjà vu
  3. Die wo nid chönd Tschutte
  4. Glaub doch was du willsch
  5. Im Schatte vo de Ziit
  6. Du und Ich
  7. Als würsch du mich verschtah
  8. Blinde Passagier
  9. Vorhang
  10. Bern
  11. Augeblick
  12. Was du wüsse muesch
  13. Es git Täg

"Die Combo hat seit ihrem 2002 erschienenen Debütalbum «Lieblingslieder» hörbar an Qualität zugelegt. «Hallo Erde» ist ein Album, das Freude bereitet. Gerade die Kompositionen sind sehr gelungen. Da wird teils mächtig drauflos geschrammt, und nur wenige Tracks später zeigen sich die Winterthurer wieder in gemächlicher Gangart. Cool." Quelle: www.20min.ch


Lieblingslieder (2002)

Kaufen bei cede.ch

  1. Supersummersune
  2. Lieblingslied
  3. Zucker
  4. Tagträumer
  5. Autoradiosong
  6. Uf de Mond
  7. Happy End
  8. Immer da
  9. Lieber unsichtbar
  10. Sand it Auge
  11. November
  12. Mitternacht
  13. Ferie am Meer

"Die fünf jungen Männer zwischen 21 und 23 Jahren legen ein Mundartrock-Album vor, das sich keineswegs vor der Berner Konkurrenz verstecken muss. In ihren besten Momenten erreichen Plankton beinahe die Raffinesse, Dynamik und Melodiosität von Bands wie Coldplay und Travis." Quelle: Thomas Lattmann, www.winti-guide.ch


Plankton (1999)

  1. Wältundergang
  2. November
  3. Fata Morgana
  4. Hydrophob

"Auf Planktons erster Mini-CD bereichern Streicher, Akustikgitarre, Beatbox, Perkussionsinstrumente und Effekte die Songs. Ein eingängiger Refrain, spannende Stimmungswechsel und Texte, die mehr als "beat, heat and feet" aussagen – alle vier Stücke überzeugen." Quelle: Lorenz Keller, Der Landbote